4. Bildungsbereich: Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung

Die Begegnungen in der Gruppe des Kindergartens mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Lebenswelten und Kulturen gelingt umso leichter, je mehr Selbstvertrauen die Kinder aufbauen können. Die Erzieherinnen und Erzieher ermutigen die Kinder, ihre Gedanken und Bedürfnisse zu äußern und begleiten sie dabei. Auch das Feiern von Festen oder die Darstellung von Bräuchen eignen sich dazu, die eigene und fremde Kultur kennen zu lernen. Die Erzieherinnen und Erzieher achten darauf, dass bei Festen die anderen kulturellen Hintergründe der Kinder mit Migrationshintergrund einbezogen werden.