Wohnen im Generationenhaus

In der Schützenstraße ist ein dreistöckiges, durchgängig barrierefreies Gebäude entstanden. Die Angebote der einzelnen Bereiche sind konsequent inklusiv ausgerichtet und richten sich damit an Menschen mit und ohne Behinderung.

  • Im Erdgeschoss befindet sich die Kindertagesstätte.

  • In der ersten Etage werden 10 pflegebedürftige Senioren in einer Hausgemeinschaft durch einen angeschlossenen ambulanten Pflegedienst betreut.

  • Darüber hinaus befinden sich in der ersten Etage drei und im zweiten Obergeschoss sieben barrierefreie Wohnungen, welche es Menschen mit einem Hilfebedarf ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Haushalt, aber in der Sicherheit einer großen Gemeinschaft zu führen.

  • Der große Eingangsbereich des Kindergartens und der Mehrzweckraum bieten sich an für pädagogisch begleitete Begegnungsprojekte für Jung und Alt. Sie können im Abendbereich und am Wochenende darüber hinaus für Bewohner und Nachbarschaft nach Absprache genutzt werden.

Die konzeptionelle Vernetzung der an sich eigenständigen Bereiche Kindergarten, Hausgemeinschaft, Wohnen und Quartiersarbeit ist in dieser Form einmalig in Deutschland und kann durchaus als Leuchtturmprojekt mit überregionaler Beachtung bezeichnet werden.